linkfarmen

Was sind Linkfarmen?

Linkfarmen sind auch unter dem Begriff Link-Netzwerke bekannt. Das Hauptziel einer Linkfarm ist es, Verlinkungen zu anderen Seiten zu schaffen, um im Ranking zu steigen. Mit Linkfarming sind innerhalb kurzer Zeit viele Verlinkungen möglich, was jedoch künstlich entsteht.

Welche Bedeutung haben Linkfarmen für SEO?

Im Bereich SEO sollte auf den künstlichen Linkaufbau mit Linkfarmen verzichtet werden. Laut der Google-Richtlinien sind derartige Praxen nicht erlaubt und werden bei Entdecken abgestraft. Entweder kommt es zum Verlust der Ranking-Position oder die Seite wird komplett aus dem Index entfernt. Negative Auswirkungen haben Linkfarmen nicht nur für die Linkfarming-Seite selbst, sondern auch für die verlinkten Websites.

Gute SEOs schauen genau, welche Verlinkungen existieren. Gibt es Verlinkungen von Linkfarmen, werden Mittel ergriffen, dass diese entfernt werden.

Für ein gutes Ranking sind Links wichtig. Doch es ist notwendig, dass es sich um qualitativ hochwertige Verlinkungen handelt, die natürlich entstehen. Nur solche Verlinkungen wirken sich positiv auf die Platzierung aus. Von den unerlaubten Methoden sollten SEOs Abstand halten.

In der Praxis ist es aber auch so, dass ein natürliches Linkbuilding schwierig ist. Deswegen ist es gerade für kleine Unternehmen kompliziert, auf natürlichem Wege gute Verlinkungen zu erzielen. Aus diesem Grund versuchen Webmaster, zumindest mittels Linkkauf oder Linktausch den Backlinkaufbau voranzutreiben. Der Kauf und Tausch gehört allerdings auch zu den unerlaubten Methoden, sodass eine Abstufung möglich ist.

« zurück zum index

link zu wikipedia

referenz zu anderem begriff

Klicke auf die Bearbeiten-Schaltfläche um den Text zu ändern.

seo-check / webaudit / sichtbarkeitsanalyse

wie steht es um deine seite oder deinen shop? 
technische fehler? geschwindigkeit? sichtbarkeit?
hat deine agentur gut gearbeitet?

immer gut zu wissen wo man steht!