cms

Was ist ein CMS?

CMS ist die Abkürzung für Content Management System. In dem System können Editoren ohne Programmierkenntnisse Inhalte erstellen und einpflegen, ohne Quellcode eingeben und verwalten zu müssen. Die Editierung funktioniert über den WYSIWYG-Editor. Content Management Systeme gibt es sowohl als kostenpflichtige als auch kostenlose Varianten.

Welche Bedeutung hat das CMS für SEO?

Content Management Systeme sind erhebliche Arbeitserleichterungen. Schon alleine die Tatsache, dass keine Programmiersprache erlernt werden muss, spricht für sich. Damit eine Webseite im Suchmaschinenranking gut abschneidet, sind einige Faktoren zu beachten. Hierzu gehören:

  • gute Webseitenstruktur
  • Nutzung visueller Elemente
  • relevanter Content
  • Aktualisierung der Inhalte
  • Verschlagwortung und Verlinkungen

All das lässt sich mit einem Content Management System problemlos realisieren. Texte lassen sich einfach in CMS einfügen und in dem Editor gestalten und mit visuellen Elementen versehen. Auch die regelmäßige Aktualisierung und Änderung ist durch die einfache Bedienung des Systems rasch erledigt. Ohne CMS wäre der Aufwand viel größer, um ordentliche Websites zu erstellen, die im Ranking gut abschneiden.

Welche CMS Systeme sind bekannt und beliebt?

Zu den wohl bekanntesten CMS gehören WordPress, Joomla, Typo3 und Drupal. Sehr beliebt ist WordPress, da es denkbar einfach in der Anwendung ist. Gerade auch für KMU ist WordPress die Option, da die Bedienung intuitiv verläuft. Außerdem ist es besonders gut für Blogs geeignet.

« zurück zum index

link zu wikipedia

referenz zu anderem begriff

Klicke auf die Bearbeiten-Schaltfläche um den Text zu ändern.

seo-check / webaudit / sichtbarkeitsanalyse

wie steht es um deine seite oder deinen shop? 
technische fehler? geschwindigkeit? sichtbarkeit?
hat deine agentur gut gearbeitet?

immer gut zu wissen wo man steht!