cloacking

Was ist Cloacking?

Cloacking bedeutet auf Deutsch Verhüllen. Hierbei handelt es sich um eine Methode, die in der Suchmaschinenoptimierung zur Anwendung kommt. Kommt diese Variante zum Einsatz, wird dem Crawler eine andere Webseite als dem Nutzer vorgelegt. Durch Cloacking soll ein besseres Ranking ermöglicht werden.

Welche Bedeutung hat Cloacking für SEO?

Die Cloacking-Methode bietet zwar die Möglichkeit, die Platzierung in den SERPs zu verbessern. Doch es zählt auch zu den unerlaubten Eingriffen, um das Ranking zu verbessern. Google sieht das nicht gerne und straft, sofern eine Webseite entlarvt wurde, unter Umständen sogar die Seite ab. Das bedeutet, dass die Webseite an Rängen verliert oder sogar komplett aus dem Index verschwindet. Gute SEOs verzichten auf die unerlaubten Techniken und schaffen es auch so, eine Webseite im Ranking aufsteigen zu lassen.

Wann ist es kein Cloacking?

Manchmal ist es notwendig, zwei verschiedene Varianten einer Seite anzubieten. Das ist vor allem für die Anzeiger mobiler Websites interessant. Auf den mobilen Endgeräten sollen die Inhalte kompakt und korrekt dargestellt werden. Erkennen die Crawler eine mobile Webseiten-Variante, wird diese nicht als Cloaking-Methode gewertet, sodass es zu keiner Abwertung der Seite kommt. In dem Fall handelt es sich um keinen Täuschungsversuch, sondern um eine mobile Webseiten-Variante für eine höhere Nutzerfreundlichkeit.

« zurück zum index

link zu wikipedia

referenz zu anderem begriff

Klicke auf die Bearbeiten-Schaltfläche um den Text zu ändern.

seo-check / webaudit / sichtbarkeitsanalyse

wie steht es um deine seite oder deinen shop? 
technische fehler? geschwindigkeit? sichtbarkeit?
hat deine agentur gut gearbeitet?

immer gut zu wissen wo man steht!