blacklist

Was ist eine Blacklist?

Bei einer Blacklist handelt es sich um die sogenannte schwarze Liste. Daten kommen aufgrund definierter Bedingungen auf die Blacklist. Bei Google und Co. kommen Internetseiten mit verbotenen Inhalten auf die Blacklist und werden dadurch nicht mehr in der Suchergebnisliste aufgelistet.

Welche Bedeutung hat die Blacklist für SEO?

Ob eine Webseite erfolgreich ist, hängt von der Einstufung bei Google ab. Wird eine Internetseite von Google auf die Blacklist gesetzt, hat das für ein Unternehmen enorme Folgen. Schnell ist die Existenz bedroht.

Nur es kann leider auch mal passieren, dass Google eine Seite fälschlicherweise auf die Blacklist setzt. Dadurch kommt es zu Umsatzverlusten, die Webseitenbetreiber selber tragen müssen. Deswegen ist es wichtig, im Falle eines Falles sich schnell mit Google in Verbindung zu setzen und das Missverständnis auszuräumen. Schließlich ist es für Webseitenbetreiber wichtig, in den Suchergebnislisten aufzutauchen.

Falls User eine Webseite entdecken, die mit anstößigem Inhalt versehen ist, kann diese an Google gemeldet werden. Meistens ist aber nicht erst eine Meldung eines Nutzers notwendig. Widerspricht eine Webseite den Richtlinien, handelt Google direkt. Es kommt aber auch vor, dass sich Google mit dem Betreiber einer Webseite in Verbindung setzt. Das kommt dann vor, wenn Google meint, dass Webmaster gegen die Richtlinien ohne Absicht verstoßen hat.

« zurück zum index

link zu wikipedia

referenz zu anderem begriff

Klicke auf die Bearbeiten-Schaltfläche um den Text zu ändern.

seo-check / webaudit / sichtbarkeitsanalyse

wie steht es um deine seite oder deinen shop? 
technische fehler? geschwindigkeit? sichtbarkeit?
hat deine agentur gut gearbeitet?

immer gut zu wissen wo man steht!